Programmdetails

Freitag, 04. September 2015

09:00 - 10:15

Wohnen und Dienstleistung
Freitag, 04.09.2015 | 09:00 - 10:15

Forum 16: Bad, Küche & mehr - Orte für Lebensqualität im Alter

Moderation

Marcus Sauer
Leiter Schulung und Consulting, GGT Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik mbH, Iserlohn

“Ermündigung” zum alltagsgerechten Wohnen

Tiago da Silva
Geschäftsführer, OTB GmbH & Co. KG, Berlin

Aktuelle Trends bei der Gestaltung von Küchen

Dr. Lucas Heumann
Hauptgeschäftsführer, Verband der Küchenmöbelindustrie e.V., Herford

Das (zu) kleine Bad - Umbaulösungen für den Bestand

Eckhard Feddersen
Gründer, Feddersen Architekten, Berlin

Arbeitswelt und Personal
Freitag, 04.09.2015 | 09:00 - 10:15

Forum 17: Betriebliches Eingliederungsmanagement

Moderation

Jürgen Ritter
Hauptdezernent, Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Einführung: Grundlagen, Daten und Effekte

Alfons Polczyk, Ministerialrat
Leiter, Referat Prävention, Rehabilitation, Teilhabe behinderter Menschen, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin

Erfolgsfaktoren für BEM

Dr. Anette Wahl-Wachendorf
Leiterin Arbeitsmedizinisch-Sicherheitstechnischer Dienst der BG Bau - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin

Die arbeitsrechtliche Bedeutung des BEM

Prof. Franz Josef Düwell
Honorarprofessor, Universität Konstanz, Weimar

Die sozialrechtliche Bedeutung des BEM

Prof. Dr. Wolfhard Kohte
Gründungsprofessur Zivilrecht II, Bürgerliches Recht, Deutsches und Europäisches Arbeits-, Unternehmens- und Sozialrecht, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Arbeitswelt und Personal
Freitag, 04.09.2015 | 09:00 - 10:15

Forum 18: Arbeits-, Familien-, Pflegezeiten – sind wir überfordert?

Moderation

Rudolf Kast

Modelle der Arbeitszeitflexibilisierung – was können Unternehmen leisten?

Rudolf Kast

Die neue Familienpflegezeit

Dr. Matthias von Schwanenflügel
Abteilungsleiter Demografischer Wandel, Bundesministerium FSFJ, Berlin

Familien- und Pflegezeit - wie ist die Rechtslage?

Dr. Julia Burkard-Pötter
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Berlin

Pflege und Medizin
Freitag, 04.09.2015 | 09:00 - 10:15

Forum 19: Geriatriekonzepte in der Praxis

Moderation

Prof. Dr. Elisabeth Steinhagen-Thiessen
Ärztliche Direktorin a.D., Universitätsklinikum Charité

Therapeutische Förderung der Selbständigkeit bei Demenzerkrankungen

Prof. Dr. med. Vjera Holthoff-Detto
Chefärztin, Krankenhaus Hedwigshöhe, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Berlin und Mitglied der Medizinischen Fakultät, TU Dresden

Der alte Mensch im Krankenhaus - Geriatrienetz Ruhrbistum

Prof. Dr. Gunther Lauven
Geschäftsführer, Kosmas und Damian GmbH, Essen

Licht als Therapieoption

Dr. Björn Grossmann
Chefarzt, Mediclin Zentrum für Psychische Gesundheit, Donaueschingen

Mobiles Tele-Augenkonsil - gutes Sehen für Bewohner von Alten- und Pflegeheimen

Dr. Siegfried Jedamzik
Geschäftsführer, Bayerische TelemedAllianz (BTA), Ingolstadt

Kommunale Gestaltung
Freitag, 04.09.2015 | 09:00 - 10:15

Forum 20: Quartiersmanagement

Moderation

Thomas Meißner
Stellvertretender Vorstandsvorsitzender, AVG AnbieterVerband qualitätsorientierter Gesundheitspflegeeinrichtungen e.V., Berlin

Besser leben in Offenbach - Quartiersmanagement in fünf Stadtteilen

Marcus H. Schenk
Geschäftsführer, social management consulting Rhein-Sieg, Siegburg

Quartiersmanagement in Berlin - das Beispiel Letteplatz

Ulli Lautenschläger
Quartiersmanager, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin

Quartiersmanagement – wie wird es richtig gemacht?

Christina Ebel
Geschäftsführerin, BIG-STÄDTEBAU GmbH, Kronshagen

Alten- und Pflegeeinrichtungen und Quartiersarbeit

Stefan Nolte
Stefan Nolte, Qualitätsmanagement und Leistungsentwicklung, Malteser Deutschland, Duisburg

10:45 - 12:00

Wohnen und Dienstleistung
Freitag, 04.09.2015 | 10:45 - 12:00

Forum 21: Assistenzsysteme in der Praxis

Moderation

Dr. Sybille Meyer
Leiterin, SIBIS Institut für Sozialforschung, Berlin

Überblick und Ausblick: Vorpflegerische Assistenzsysteme

Prof. Dipl.-Inf. Birgit Wilkes
Leiterin des Instituts für Gebäudetelematik, Technische Hochschule Wildau

Technikunterstützes Wohnen ergänzt durch ein Monitoring-Konzept - SOPHITAL Soziale Personenbetreuung

Jürgen Nitschke
Abteilungsleiter Intelligentes Wohnen, JOSEPH STIFTUNG Kirchliches Wohnungsunternehmen, Bamberg

Quartier 2.0 – Nachbarschaft – Technik – Innovationen

Volker Ruiters
Leiter Bestandsmanagement, DOGEWO Dortmunder Gesellschaft für Wohnen mbH

Smart Home-Lösungen

Anne-Caroline Erbstößer
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Bereich Technologie und Innovation, Technologiestiftung Berlin

Arbeitswelt und Personal
Freitag, 04.09.2015 | 10:45 - 12:00

Forum 22 - Podiumsdiskussion: Digitalisierung und demografischer Wandel – was kommt auf uns zu?

Moderation

Johannes Schneider-Littfeld
Aufsichtsrat, Peppermint VP Charité Biomedical Fund, Berlin

Teilnehmer der Podiumsdiskussion

PD Dr. Sören Eichhorst
Partner, McKinsey & Company, Leiter McKinsey Hospital Institut und Co-Leiter der europäischen Healthcare Practice von McKinsey, Geschäftsführer, Orphoz GmbH & Co KG, Berlin

Peter Lennartz
Partner, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin

Sibylle Keßler
Head of Strategic Marketing Healthcare DACH, Philips GmbH

Ekkehard Mittelstaedt
Geschäftsführung, Bundesverband Gesundheits-IT - bvitg e. V., Berlin

Arbeitswelt und Personal
Freitag, 04.09.2015 | 10:45 - 12:00

Forum 23: Erkennen und Vermeiden von psychischen Störungen - was können Betriebe tun?

Moderation und Einführung

Norbert Breutmann
Leiter Arbeitswissenschaft und soziale Sicherung, BDA Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Berlin

Psychische Gesundheit – das Handlungsfeld des Betriebsarztes

Dr. Wolfgang Panter
Leitender Betriebsarzt und Präsident, Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e.V., Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH, Duisburg

Psychische Störungen im Arbeitsumfeld - was tun?

Dr. med. Dirk Stemper
Geschäftsführer, ias PREVENT GmbH, Karlsruhe

Gesundheitsmanagement in der Versicherungsbranche

Tobias Hohenadl
Rechtsanwalt und Referent, Arbeitgeberverband der Versicherungsunternehmen in Deutschland, München

Pflege und Medizin
Freitag, 04.09.2015 | 10:45 - 12:00

Forum 24: Perspektiven der stationären Pflege

Moderation

Wilfried Wesemann
Geschäftsführer Altenhilfe, Evangelisches Johannesstift Berlin

Überblick: Wann ist stationäre Pflege erforderlich?

Dr. Jürgen Gohde
Vorstandsvorsitzender, Kuratorium Deutsche Altershilfe e.V., Köln

Brauchen wir neue Konzepte in der stationären Pflege?

Torsten Wenzel
Vorsitzender der Geschäftsführung, Vitanas GmbH & Co. KGaA, Berlin

Qualität in der stationären Pflege

Christiane Lehmacher-Dubberke
Referentin Abteilung Pflege, AOK-Bundesverband, Berlin

Vielfältige Wohn- und Betreuungsformen bei Demenz unter einem Dach - ein Erfahrungsbericht

Uwe Hildebrandt
Hausleiter, ServiceLeben Holzhalbinsel, RENAFAN GmbH, Rostock

Übergänge in die stationäre Pflege

Elisabeth Beagles
Pflegeberaterin, Geschäftsführerin, BIPS - Beagles IT- & Pflege Service, Berlin

Kommunale Gestaltung
Freitag, 04.09.2015 | 10:45 - 12:00

Forum 25: Zukunft des ländlichen Raumes

Moderation

Jörg Freese
Beigeordneter für Jugend, Schule, Kultur und Gesundheit, Deutscher Landkreistag, Berlin

Einführung

Ralf Wolkenhauer, MinDirig
Leiter Unterabteilung Ländliche Räume, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Berlin

Weiterentwicklung von Einfamilienhaus-Siedlungen in strukturschwachen Regionen

Dr. Stefan Krämer
Ressortleiter Wissenschaft und Forschung, Wüstenrot Stiftung, Ludwigsburg

Gesundheit und Pflege - Strategien ländlicher Räume zur Bewältigung des demografischen Wandels

Dr. Sebastian Elbe
Partner Ökonomie und Regionalentwicklung, SPRINT - wissenschaftliche Politikberatung, Hamburg

Dr. Katrin Bäumer
Partnerin Regionalentwicklung international, SPRINT - wissenschaftliche Politikiberatung GbR, Hamburg

Frauen gestalten den ländlichen Raum

Agnes Witschen
Mitglied des Präsidiums des Deutschen Landfrauenverbands und Vorsitzende des Landfrauenverbands Weser-Ems e.V., Ovelgönne

Gestaltung des demografischen Wandels im Landkreis St. Wendel

Udo Recktenwald
Landrat, Landkreis St. Wendel

13:00 - 14:15

Wohnen und Dienstleistung
Freitag, 04.09.2015 | 13:00 - 14:15

Forum 26: Gestaltung und Finanzierung von Serviceleistungen

Moderation

Dr. Franz Dormann
Geschäftsführer, Gesundheitsstadt Berlin

Finanzierungsmöglichkeiten von Serviceleistungen

Jörg Veil
Geschäftsführender Gesellschafter, Home Instead GmbH & Co. KG, Frechen

Finanzierung von Kümmerern

Silvana Radicione
Mitglied des Landesvorstandes, Johanniter- Unfall-Hilfe e.V. Landesverband Berlin/Brandenburg, Berlin

Serviceleistungen für Menschen mit Demenz - wie funktioniert es?

Bernd Falk
Bereichsleiter, Malteser Service Center, Malteser Hilfsdienst gGmbH, Köln

Arbeitswelt und Personal
Freitag, 04.09.2015 | 13:00 - 14:15

Forum 27: Fachkräftegewinnung in der Pflege

Moderation

Thomas Greiner
Präsident, Arbeitgeberverbands Pflege, Berlin

Einführung: Fachkräftegewinnung in der Pflege – Stand und Perspektiven

Bernd Meurer
Präsident, Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Berlin

Ausländische Fachkräfte in der Altenhilfe

Dr. Gerhard Timm
Geschäftsführer, Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e.V., Berlin

Triple Win - Nachhaltig ausgerichtete Gewinnung von Pflegekräften aus vier Ländern

Marianne Haase
Beraterin im Sektorvorhaben Migration und Entwicklung im Centrum für internationale Migration und Entwicklung/Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), Eschborn

Praxisbeispiel: Gewinnung von Fachkräften

Julia Theuring
Abteilungsleiterin Personalmarketing, Vitanas GmbH & Co. KGaA, Berlin

Arbeitswelt und Personal
Freitag, 04.09.2015 | 13:00 - 14:15

Forum 28 - Podiumsdiskussion: Länger gesund arbeiten – wie geht das?

Moderation

Dr. Ingrid Völker
Geschäftsführende Gesellschafterin, WISO Institut für Wirtschaft und Soziales GmbH, Berlin

Erwerbstätigkeit im Rentenalter: Keine Frage des Geldes; Rechtliche Rahmenbedingungen, Zahlen, Daten, Fakten

Dr. Wido Geis
Senior Economist, Fachgebiete Famielienpolitik und Migration, Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.

Systematisches Gesundheitsmanagement - Betriebliche Rahmenbedingungen und Praxiserfahrungen

Dr. med. Andreas Erb
Leitender Betriebsarzt und Arzt für Arbeitsmedizin, AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, Ludwigshafen

Demografieorientiertes Gesundheitsmanagement an konkreten Beispielen – Clever und Aktiv in Richtung Alter

Dr. Christian Gravert
Leiter Gesundheitsmanagement, Leitender Arzt und Hygienesachverständiger, Deutsche Bahn AG, Berlin

Pflege und Medizin
Freitag, 04.09.2015 | 13:00 - 14:15

Forum 29: Assistenzsysteme in der Pflege

Moderation

Dr. Peter Lange
Ministerialdirektor a.D.

Unterstützung Pflegebedürftiger durch technische Assistenzsysteme – was sind die Trends?

Dr. Grit Braeseke
Wissenschaftliche Leiterin, IEGUS - Institut für europäische Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Berlin

Möglichkeiten und Grenzen technikgestützter Pflege im Kontext des Fachkräftemangels

Yvonne Ehmen
Referentin, Abteilung Pflege, AOK-Bundesverband, Berlin

Vielfalt als Konzept? Assistenz im Spannungsfeld von Pflege und Selbstbestimmung

Petra Burkert
Geschäftsbereichsleitung, Assistenz/Assistenzintensiv, RENAFAN GmbH, Berlin

Assistenz für pflegende Angehörige – das Projekt TABLU

Prof. Dr. Daniel Buhr
Lehrstuhl für Policy Analyse und Politische Wirtschaftslehre, Universität Tübingen

Kommunale Gestaltung
Freitag, 04.09.2015 | 13:00 - 14:15

Forum 30: Gestaltung der Infrastruktur

Moderation

Olaf Czernomoriez
Vorstand a.D., GASAG AG, Berlin

Mobilitätskonzepte in ländlichen Regionen

Prof. Dr. Barbara Lenz
Institutsleiterin, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Institut für Verkehrsforschung, Berlin

Medizinische Versorgungskonzepte für ländliche Regionen

Prof. Dr. Bertram Häussler
Vorsitzender der Geschäftsführung, IGES Institut GmbH, Berlin

Anpassung der Infrastruktur – Gas, Wasser, Elektrizität

Prof. Martin zur Nedden
Wissenschaftlicher Direktor und Geschäftsführer, Deutsches Institut für Urbanistik, Berlin

14:25 - 15:40

Wohnen und Dienstleistung
Freitag, 04.09.2015 | 14:25 - 15:40

Forum 31: Alternsgerecht Sanieren im Bestand - Konzepte und Lösungen

Moderation

Joachim Seeger
Leiter, Referat Wohnen im Alter, Energetische Stadtsanierung, Wohnungsgenossenschaften, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Berlin

Einführung: Sanieren im Bestand – zentrale Zukunftsaufgabe für Wohnungswirtschaft und Gesellschaft

Alexander Rychter
Verbandsdirektor, VdW Rheinland Westfalen, Düsseldorf

Erhaltung des definierbaren Lebensraumes

Wolfgang Frey
Geschäftsführer der Frey Gruppe, Dipl.-Ing., Architekt aus Freiburg

Sicherheit und Komfort an der Haustür

Dr. Christian Bogatu
Geschäftsführer, KIWI.KI GmbH, Berlin

Neue Platte - Entwicklung intergenerativer, inklusiver und altersgerechter Wohnformen

Friedrich Kiesinger
Geschäftsführer, Albatros gGmbH, Berlin

Andreas Stellwag
Geschäftsführer, Multiplan Bauplanungs GmbH, Berlin

Arbeitswelt und Personal
Freitag, 04.09.2015 | 14:25 - 15:40

Forum 32: Modelle für ein langes Arbeitsleben

Moderation

Dr. Marion Haß
Geschäftsführerin, Innovation und Umwelt, IHK Berlin

Bosch Management Support - Senior-Experten-Service als Antwort auf den demographischen Wandel

Robert Hanser
Geschäftsführer, Bosch Management Support GmbH, Leonberg

Fit & Gesund am Arbeitsplatz bei Pfizer in Berlin: Welche Gesundheits-Angebote sprechen Mitarbeiter an?

Jeanette Koall
Manager BGM, Pfizer Deutschland GmbH, Berlin

Lust auf länger - mit Freude bis zur Rente und darüber hinaus

Matthias Lehmann
Leiter Personalwesen, Hekatron Technik GmbH, Sulzburg

Arbeitswelt und Personal
Freitag, 04.09.2015 | 14:25 - 15:40

Forum 33 - Podiumsdiskussion: Was bringt das neue Präventionsgesetz für die Betriebliche Gesundheitsförderung?

Moderation

Ulf Fink
Senator a.D., Kongresspräsident, Vorsitzender Gesundheitsstadt Berlin e.V.

Teilnehmer der Podiumsdiskussion

Gerd Jockenhöfer
Abteilungsleiter Kunden- und Leistungsmanagement der Krankenversicherung, Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See, Bochum

Olaf Liebig, MinR
Referatsleiter, Rechtsfragen der primären Prävention und Gesundheitsförderung, Betriebliche Gesundheitsförderung, Präventionsforschung, Bundesministerium für Gesundheit, Berlin

Franz Knieps
Vorstand, BKK Dachverband e.V., Berlin

Dr. Wolfgang Panter
Leitender Betriebsarzt und Präsident, Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e.V., Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH, Duisburg

Pflege und Medizin
Freitag, 04.09.2015 | 14:25 - 15:40

Forum 34: Demenz - wie gelingt eine gute Versorgung zu Hause?

Moderation

Yves Rawiel
Geschäftsführer, spectrumK GmbH, Berlin

Pflegende Angehörige und demenziell Erkrankte zu Hause

Thomas Nöllen
Referent für den Bereich Pflege, spectrumK GmbH, Berlin

Assistenzsysteme zur Demenzbetreuung

Anja Gothan
Fachbereichsleiterin Marketing, Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Landesverband Berlin/Brandenburg, Berlin

Demenz begegnen: Der Beitrag von Netzwerk- und Strukturentwicklung am Beispiel der Landesinitiative Demenz-Service NRW

Klaus Besselmann
Projektleiter, Informations- und Koordinierungsstelle der Landesinitiative Demenz-Service Nordrhein-Westfalen im Kuratorium Deutsche Altershilfe, Köln

Dementia Care Management - Neues Konzept zur häuslichen Versorgung bei Demenz

Prof. Wolfgang Hoffmann
Standortsprecher, DZNE Rostock/Greifswald

Kommunale Gestaltung
Freitag, 04.09.2015 | 14:25 - 15:40

Forum 35 - Podiumsdiskussion: Gestaltungsauftrag der Kommunen im demografischen Wandel – stimmt der Rahmen?

Moderation

Armin Lang
Bundesausschussvorsitzender, VdK Deutschland, Berlin

Teilnehmer der Podiumsdiskussion

Dr. Armin König
Bürgermeister, Gemeinde Illingen (Saarland)

Bernd Gard
Ortsbürgermeister, ehem. Berater für behinderte Menschen, Mannebach

Ingo Nürnberger
Sozialdezernent, Stadt Bielefeld

Dr. Frank Burlein
Mitglied der Geschäftsleitung, Deutsche Stadt und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG, Wiesbaden

15:45 - 17:00

Freitag, 04.09.2015 | 15:45 - 17:00

Abschlussveranstaltung: Podiumsdiskussion: Wie verändern Hundertjährige die Gesellschaft?

Moderation

Prof. Dr. Ursula Lehr, Bundesministerin a.D.
Vorsitzende der BAGSO

Eingangsstatement: Ethik des Alterns

Dr. Ralf Schupp
Leiter, Referat Christliche Ethik/Leitbild/Spiritualität, Alexianer GmbH, Münster

Teilnehmer der Podiumsdiskussion

Dr. Manfred Gogol
Präsident a.D., Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie, Chefarzt und Ärztlicher Direktor, Klinik für Geriatrie, Krankenhaus Lindenbrunn, Coppenbrügge

Prof. Dr. Andreas Simm
Direktor, Interdisziplinäres Zentrum Altern, Halle: Biologie-Medizin-Gesellschaft (IZAH), Universitätsklinikum Halle (Saale)

Prof. Dr. Ursula Müller-Werdan
Direktorin Lehrstuhl für Geriatrie, Charité – Universitätsmedizin Berlin und Chefärztin, Evangelisches Geriatriezentrum Berlin (EGZB)

Dr. Matthias von Schwanenflügel
Abteilungsleiter Demografischer Wandel, Bundesministerium FSFJ, Berlin

Prof. Dr. Rita Süssmuth
Bundestagspräsidentin a.D.

17:00 - 17:30

Freitag, 04.09.2015 | 17:00 - 17:30

Get-together