Programmdetails

Donnerstag, 20. September 2018

09:30 - 11:15

Donnerstag, 20.09.2018 | 09:30 - 11:15

Eröffnungsveranstaltung: Gleichwertige Lebensverhältnisse in Deutschland - die Politik der Bundesregierung

Grußwort

Ulf Fink
Senator a.D., Kongresspräsident, Vorsitzender Gesundheitsstadt Berlin e.V.

Gleichwertige Lebensverhältnisse in Deutschland - die Politik der Bundesregierung

Horst Seehofer
Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat

anschließende Podiumsdiskussion mit:

Dr. Irene Bertschek
Leiterin, Forschungsbereich „Digitale Ökonomie“, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim und Professorin für „Ökonomie der Digitalisierung“, Justus-Liebig-Universität Gießen

Prof. Dr. Hans-Günter Henneke
Geschäftsführendes Präsidialmitglied, Deutscher Landkreistag

Prof. Dr. Michael Hüther
Direktor und Mitglied des Präsidiums, Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.

11:15 - 11:45

Donnerstag, 20.09.2018 | 11:15 - 11:45

Kaffeepause

11:45 - 13:15

Wohnen & Selbständigkeit
Donnerstag, 20.09.2018 | 11:45 - 13:15

Forum 1: Nachverdichtung in Städten - Bürger wollen nicht!?

Moderation

Dr. Franz Dormann
Geschäftsführer, Gesundheitsstadt Berlin

 

Teilnehmer der Podiumsdiskussion:

Dr. Jürgen Gehb
Vorsitzender a.D., Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn

Thomas Groth
Geschäftsführer, Groth Gruppe, Berlin

Katrin Lompscher
MdA, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Berlin

Ingo Malter
Geschäftsführer, STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbh, Berlin

Alexander Rychter
Verbandsdirektor, VdW Rheinland Westfalen, Düsseldorf

Arbeitswelt & Gesundes Altern
Donnerstag, 20.09.2018 | 11:45 - 13:15

Forum 2: Gesundheitsfördernde Unternehmensorganisation

Moderation

Dr. Wolfgang Panter
Leitender Betriebsarzt und Präsident, Verband Deutscher Betriebs- und Werksärzte e.V., Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH, Duisburg

Einführung

Franz Knieps
Vorstand, BKK Dachverband e.V., Berlin

Tarifvertrag Lebensarbeitszeit und Demografie: die Umsetzung bei Boehringer Ingelheim

Denise Hottmann
Human Resources Diversity + Inclusion Germany, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co.KG

Praxisbeispiel eines Mittelständlers - Moll Marzipan

Dr. Armin Seitz
Geschäftsführer, Moll Marzipan GmbH, Berlin

Digitalisierung & Weiterbildung
Donnerstag, 20.09.2018 | 11:45 - 13:15

Forum 3: Künstliche Intelligenz in der Medizin - Treiber für ein langes Leben?

Moderation

Prof. Dr. Fritz von Weizsäcker
Chefarzt, Innere Medizin, Schlosspark-Klinik, Berlin

Einführung: Künstliche Intelligenz in der Medizin – was kommt auf uns zu?

Prof. Dr. Klaus Juffernbruch
Mediziner und Informatiker, Professor für Gesundheits- und Sozialmanagement, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gGmbH, Neuss, und Vorsitz der Expertengruppe Intelligente Gesundheitsnetze, Digital-Gipfel - Plattform Innovative Digitalisierung der Wirtschaft

Integration von KI und Robotik in einem Universitätsklinikum

Prof. Dr. Jochen Werner
Ärztlicher Direktor, Universitätsklinikum Essen

Big Data in der Medizin - was können wir erwarten?

Prof. Dr. Thomas Berlage
Leiter Life Science Informatik, Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS, Sankt Augustin

Pflege & Medizin
Donnerstag, 20.09.2018 | 11:45 - 13:15

Forum 4: Immer mehr Pflegebedürftige - Naturgesetz in einer älter werdenden Gesellschaft?

Moderation

Prof. Dr. Ursula Lehr, Bundesministerin a.D.
Stellvertretende Vorsitzende, BAGSO e.V.

Rechtzeitige Intervention zur Vermeidung von Pflegebedürftigkeit

Hans-Dieter Nolting
Geschäftsführer und Bereichsleiter Qualität-Evaluation-Reporting, Arbeitswelt & Prävention, Empirische Sozial- & Marktforschung, IGES Institut GmbH, Berlin

Progression der Pflegebedürftigkeit in der stationären Altenhilfe – unnötig oder unvermeidlich?

Prof. Dr. Sascha Köpke
Sektion für Forschung und Lehre in der Pflege, Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie, Universität zu Lübeck

Laufen oder Liegen – Sport zur Prävention von Pflegebedürftigkeit

Prof. Dr. Thomas Wessinghage
Chefarzt, Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer, Kliniken der Medical Park AG im Tegernseer Tal / Bad Wiessee

Wirkt Gesundheitsförderung im Alter? Ergebnisse zur Kompression von Morbidität in der Langzeitstudie LUCAS

Dr. Ulrike Dapp
Koordinatorin Forschungsabteilung, Albertinen-Haus, Hamburg

Dr. Lilli Neumann
Wiss. Mitarbeiterin Forschungsabteilung Albertinen-Haus, Hamburg

Kommunale Gestaltung
Donnerstag, 20.09.2018 | 11:45 - 13:15

Forum 5: Wie können finanzschwache Kommunen ihre Projekte finanzieren?

Moderation

Ulf Fink
Senator a.D., Kongresspräsident, Vorsitzender Gesundheitsstadt Berlin e.V.

Instrumente zur Finanzierung öffentlicher Infrastrukturen - zwischen Mobilisierung neuer Finanzmittel und administrativem Mehraufwand

Dr. Henrik Scheller
Bereich Infrastruktur, Wirtschaft und Finanzen, Deutsches Institut für Urbanistik, Berlin

Sichere Kommunalfinanzen – was ist in der aktuellen Legislaturperiode politisch erforderlich?

Uwe Zimmermann
Dezernent Finanzen, Deutsche Städte- und Gemeindebund e.V., Berlin

Strategien zur Finanzierung kommunaler Projekte

Prof. Dr. Bertram Häussler
Vorsitzender der Geschäftsführung, IGES Institut GmbH, Berlin

Finanzierung von Quartiersprojekten

Christian Kipper
Geschäftsführer, Stiftung Deutsches Hilfswerk/Deutsche Fernsehlotterie, Hamburg

13:15 - 14:00

Donnerstag, 20.09.2018 | 13:15 - 14:00

Mittagspause

14:00 - 15:30

Wohnen & Selbständigkeit
Donnerstag, 20.09.2018 | 14:00 - 15:30

Forum 6: Neubau in Ballungsgebieten – was rechnet sich?

Moderation

Thorsten Bölting
Geschäftsführer, INWIS - Institut für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung GmbH, Bochum

Was können Städte für den Neubau tun?

Rolf Buch
Vorstandsvorsitzender, Vonovia SE, Bochum

Immobilien-Investments nur noch lohnend in „1b-Städten“?

Dr. Reiner Braun
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, empirica AG, Berlin

Schaffung von Wohnraum für Mitarbeiter – Fallstricke und Restriktionen

Markus Morell
Geschäftsführer, Krankenhaus Dritter Orden, München

Arbeitswelt & Gesundes Altern
Donnerstag, 20.09.2018 | 14:00 - 15:30

Forum 7: Strategien gegen den Fachkräftemangel

Moderation

Dr. Franz Dormann
Geschäftsführer, Gesundheitsstadt Berlin

Löst die Digitalisierung das demografische Problem?

Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Möller
Direktor des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Nürnberg

Mitarbeiter-Sharing gegen Fachkräftemangel

Marcel Krähenmann
Präsident, Verein Mitarbeiter-Sharing und Hotelier, Chur, Schweiz

Mitarbeiterbindung – zentrales Handlungsfeld zur Fachkräftesicherung

Philippe Bopp
Geschäftsführer, Machtfit GmbH, Berlin

Digitalisierung & Weiterbildung
Donnerstag, 20.09.2018 | 14:00 - 15:30

Forum 8: Geht uns die Arbeit aus? Folgen der Automatisierung und Digitalisierung

Moderation

Harald Kuhne
Ministerialdirektor und Leiter der Zentralabteilung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, Berlin

Welche Arbeitsplätze tatsächlich wegfallen könnten

Prof. Dr. Holger Bonin
Forschungsdirektor, Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit GmbH (IZA), Bonn

Digitalisierung bei Krankenkassen

Daniel Bahr, Bundesminister a.D.
Vorstand, Allianz private Krankenversicherungs-AG, München

Digitalisierung der Automobilindustrie – Entwicklungstrends

Dr. Gabriel Seiberth
Managing Director, Accenture Digital | Mobility, Berlin

Pflege & Medizin
Donnerstag, 20.09.2018 | 14:00 - 15:30

Forum 9: Demografie 4.0 - wie profitieren ältere Menschen von der Digitalisierung?

Moderation

Thilo Veil
Geschäftsführer, Töchter & Söhne Gesellschaft für digitale Helfer mbH, Berlin

Einführung

Prof. Dr. Erwin Böttinger
Digital Health, Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam

Die digitale Agenda des Bundesministeriums für Gesundheit

Dr. Gottfried Ludewig
Leiter Abteilung Digitalisierung und Innovation, Bundesministerium für Gesundheit, Berlin

Praxisprojekt Videovisite nach Entlassung aus dem Krankenhaus

Dr. Michael Rössler
Chefarzt, Facharzt für Chirurgie, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, spezielle Unfallchirurgie, Zusatzbezeichnung Notfallmedizin, diagnostische Radiologie, Strahlenschutz, Durchgangsarzt, ATLS®-Provider, St. Josefs-Hospital Rheingau

Digitale Unterstützung pflegender Angehöriger

Milorad Pajovic
Leiter Bereich Pflege, DAK-Gesundheit, Hamburg

Kommunale Gestaltung
Donnerstag, 20.09.2018 | 14:00 - 15:30

Forum 10: Schwierige Quartiere - was hilft?

Moderation

Uwe Lübking
Beigeordneter, Deutscher Städte- und Gemeindebund e.V., Berlin

Einführung: Innerstädtische Quartiere unter Wachstumsdruck – wie bleibt die soziale Vielfalt erhalten?

Dr. Brigitte Adam
Referat Stadt-, Umwelt- und Raumbeobachtung, Bundesinstitut Bau-, Stadt- und Raumforschung, Bonn

Sozial schwierige Quartiere sind positiv gestaltbar!

Johanna Ludwig
AWO SPI Soziale Stadt und Land Entwicklungsgesellschaft mbH, Quartiersmanagement Halle-Neustadt

Quartiersentwicklung in NRW - Praxisbeispiele aus Sicht der Förderbank

Dietrich Suhlrie
Mitglied des Vorstands, NRW.BANK, Düsseldorf

15:30 - 16:00

Donnerstag, 20.09.2018 | 15:30 - 16:00

Kaffeepause

16:00 - 17:30

Wohnen & Selbständigkeit
Donnerstag, 20.09.2018 | 16:00 - 17:30

Forum 11: Metropolenforum - demografischer Wandel im Sozialraum

Moderation

Dr. Gabriele Schlimper
Geschäftsführerin, Paritätischer Wohlfahrtsverband e.V., Landesverband Berlin

Sozialbudgets in und für eine/die wachsende Stadt

Dr. Matthias Kollatz-Ahnen, MdA
Senator für Finanzen, Berlin

Gestaltungsmöglichkeiten im Sozialraum - Potentiale und Grenzen - am Beispiel der Berliner Stadtteilzentren

Markus Runge
Stellv. Geschäftsführer, Nachbarschaftshaus Urbanstraße e.V., Berlin

Praxisbericht Gelsenkirchen

Luidger Wolterhoff
Stadtrat, Leitung Vorstandsbereich Arbeit und Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz, Stadt Gelsenkirchen

Arbeitswelt & Gesundes Altern
Donnerstag, 20.09.2018 | 16:00 - 17:30

Forum 12: Personalführung in der Altenhilfe - wie bleiben Mitarbeiter an Bord?

Moderation

Bernd Tews
Geschäftsführer, bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Berlin

Stellschrauben für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege

Thomas Meißner
Präsidiumsmitglied, Deutscher Pflegerat e.V. - DPR, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender, AVG AnbieterVerband qualitätsorientierter Gesundheitspflegeeinrichtungen e.V., Berlin

Stressoren in der Pflege

Maria Krause
Referentin, Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe - DBfK Bundesverband e.V., Berlin

Praxisbeispiel Diakonie – Pflege Verbund Berlin – Rahmenbedingungen und Restriktionen

Karl-Martin Seeberg
Geschäftsführer, Diakonie-Pflege Verbund Berlin gGmbH, Berlin

Digitalisierung & Weiterbildung
Donnerstag, 20.09.2018 | 16:00 - 17:30

Forum 13: Wie nehmen Unternehmen ihre Mitarbeiter mit in die Digitalisierung? - Praxisbeispiele

Moderation

Peter Lennartz
Partner, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin

Personalentwicklung für ein digitales Ökosystem im Unternehmen

Magdalena Münstermann
Prokuristin, Koordination Ausbildung, CSR-Aktivitäten, Mitglied der Geschäftsleitung, Münstermann GmbH & Co KG, Telgte

Digital Transformer of the Year

Dr. Bernadette Tillmanns-Estorf
Senior Vice President Corporate Communications and Corporate Human Resources at B. Braun Group, Melsungen

Geförderte Digitalisierungsprojekte aus dem EU-Sozialfonds

Hans-Ulrich Nordhaus
Europäische Bildungspolitik, Deutscher Gewerkschaftsbund, Berlin

Pflege & Medizin
Donnerstag, 20.09.2018 | 16:00 - 17:30

Forum 14: Medizin und Pflege für Ältere – was müssen Kassen und Kommunen leisten?

Moderation

Ulf Fink
Senator a.D., Kongresspräsident, Vorsitzender Gesundheitsstadt Berlin e.V.


Teilnehmer der Podiumsdiskussion:

Andreas Storm
Vorsitzender des Vorstands, DAK-Gesundheit, Hamburg

Dr. Irene Vorholz
Beigeordnete für Soziales und Arbeit, Deutscher Landkreistag, Berlin

Lutz Stroppe
Staatssekretär des Bundesministeriums für Gesundheit, Berlin

Kommunale Gestaltung
Donnerstag, 20.09.2018 | 16:00 - 17:30

Forum 15: Engagement als Standortfaktor

Moderation

Dieter Hackler, Ministerialdirektor a.D.
Vorstand, Evangelische Kranken- und Altenhilfe e.V., Berlin

Ausbau der Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung in Baden-Württemberg

Gisela Erler
Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung im Staatsministerium Baden-Württemberg

Zentrum aktiver Bürger – Management von Engagement in der Region Nürnberg

Dr. Christa Standecker
Geschäftsführerin, Marketingverein der Europäischen Metropolregion Nürnberg e.V.

Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Mecklenburg-Vorpommern – Modell zur Förderung des Ehrenamtes

Hannelohre Kohl
Vorstandsvorsitzende der Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Mecklenburg-Vorpommern, Güstrow

Dörfer brauchen engagierte Bürger – das Dorfbudget

Regina Meyer
Leiterin Referat Demografie und Sozialplanung, Landkreis Göttingen

17:30 - 18:00

Donnerstag, 20.09.2018 | 17:30 - 18:00

Get-Together