Prof. Dr. Maik Gollasch

Prof. Dr. Maik Gollasch

Klinikdirektor, Klinik und Poliklinik für Innere Medizin D - Geriatrie, Universitätsmedizin Greifswald

  • Seit 2019 Direktor der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin D – Geriatrie, Universitätsmedizin Greifswald, Universitätsprofessur für Innere Medizin und Geriatrie (Lehrstuhl, W3), Universitätsmedizin Greifswald, Leiter des Altersmedizinischen Zentrums, einschließlich Abteilung für Innere Medizin und Geriatrie, Krankenhaus Wolgast
  • 2004 AG-Leiter am Experimental and Clinical Research Center (ECRC) der Charité/Max-Delbrück-Centrums (MDC), Berlin
  • 2018–2019 Wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für seltene Nierenerkrankungen (CeRKiD), Charité-Universitätsmedizin Berlin
  • 2004–2019 Universitätsprofessur für Nephrologie, Charité- Universitätsmedizin Berlin
  • 2004 Associate Professor, Louisiana State University, New Orleans, LA, USA
  • 1996-1997 Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung, University of Vermont, Burlington, Vermont, USA,
  • 1993 Abschlussexamen, Humanmedizin, Medizinische Fakultät Charité, Humboldt-Universität zu Berlin
  • 1988 Diplom, Biomedizin/Biophysik, Russische Medizinische Universität Moskau „N. Pirogow“, Russland
  • 1982 Abitur, Martin-Luther-Universität in Halle/Saale und Senftenberg
  • Preise und Auszeichnungen
    Focus-Ärzteliste: „Top Mediziner“ Bluthochdruck (seit 2011- jährlich), Ernennung zum Visiting Professor, Krasnoyarsk Medical University (2015), PHOENIX-Wissenschaftspreis Pharmakologie (2008), Franz-Volhard-Preis der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie (2003), Young Investigator Award, American Heart Association, Council for High Blood Pressure Research (2001), Dieter-Klaus-Förderpreis der Deutschen Hochdruckliga, Deutschen Gesellschaft für Hypertonie (1999), Carl-Ludwig-Nachwuchspreis der Gesellschaft für Nephrologie (1999)

Der Demografiekongress 2021
Veranstaltungen mit Prof. Dr. Maik Gollasch: