Programmdetails

Freitag, 02. September 2016

09:00 - 10:30

Wohnen & Services
Freitag, 02.09.2016 | 09:00 - 10:30

Forum 13: Mehr Lebensqualität für Ältere - was leisten Digitalisierung und Smart Home?

Moderation

Dr. Sybille Meyer
Leiterin, SIBIS Institut für Sozialforschung, Berlin

Assistenz- und Sicherheitslösungen im betreuten Wohnen (PAUL)

Bernd Klein
Geschäftsführer, CIBEK GmbH, Limburgerhof

AAL-Einsatzfelder und Kosten-Nutzen-Erfahrungen im betreuten Wohnen für Ältere in Salzburg

Monika Aistleitner
Fachbereichsleitung betreutes Wohnen, Caritasverband der ED Salzburg, Salzburg

Der tragbare Sturzerkenner, der mit dem Smart Home kommuniziert

Prof. Dr. Matthias König
Fachhochschule Bielefeld, Minden

Arbeitswelt & Personal
Freitag, 02.09.2016 | 09:00 - 10:30

Forum 14: Wie kommen Flüchtlinge in Arbeit?

Moderation

Alexander Wilhelm
Stellvertretender Abteilungsleiter „Arbeitsmarkt“, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände e. V. (BDA), Berlin

Wie kommen Flüchtlinge in Arbeit? - Handlungsansätze des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

Barbara Schmidt
Programmleiterin Integration durch Qualifizierung, Grundsatzreferat Migration und Ausländerpolitik, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin

Arbeitsmarktliche Integration von Flüchtlingen in Bayern

Simon Goebel
Referent, Tür an Tür - Integrationsprojekte gGmbH, Augsburg

Beratung von Geflüchteten und Betrieben in Münster bei der Vermittlung in Arbeit und Ausbildung

Joachim Bothe
Netzwerkkoordination "MAMBA 3", Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.V., Münster

Jobscreening für Flüchtlinge - frühe Hilfe zur Arbeitsmarkintegration

Clara Hüttenbrink
Projektleiterin "First Step - Berufliches Screening", MW Malteser Werke gemeinnützige GmbH

Pflege & Medizin
Freitag, 02.09.2016 | 09:00 - 10:30

Forum 15: Praxisprojekte Geriatrie

Moderation

Prof. Dr. Ursula Müller-Werdan
Direktorin Lehrstuhl für Geriatrie, Charité – Universitätsmedizin Berlin und Chefärztin, Evangelisches Geriatriezentrum Berlin (EGZB)

Förderung und Erhalt von Mobilität als Grundlage für Selbstständigkeit und Teilhabe im Alter – Erkenntnisse aus der Hamburger LUCAS Langzeitstudie

Prof. Dr. Wolfgang von Renteln-Kruse
Chefarzt Geriatrie, Albertinen-Krankenhaus/Albertinen-Haus, Hamburg

Medikationsmanagement; Höhere Adhärenz, größere Unabhängigkeit und einfach zu benutzen

Erik Brukx
Business Manager Telemonitoring & Medikationsmanagement, Philips Niederlande, Amsterdam

Was muss ein gutes Versorgungsnetzwerk leisten?

Prof. Ralf Ihl
Chefarzt, Klinik für Gerontopsychiatrie und -Psychotherapie, Leiter des Demenz-Forschungszentrums, Alexianer Krefeld GmbH

Geriatrische Versorgungsverbünde in NRW – was leisten sie für die Praxis?

Dirk Ruiss
Leiter Landesvertretung NRW, Verband der Ersatzkassen vdek e.V., Düsseldorf

Kommunale Gestaltung
Freitag, 02.09.2016 | 09:00 - 10:30

Forum 16 - Podiumsdiskussion: Landräte und Bürgermeister gestalten den demografischen Wandel

Moderation

Uwe Lübking
Beigeordneter, Deutscher Städte- und Gemeindebund e.V., Berlin

Wilhelm Gebhard
Bürgermeister der Stadt Wanfried a.d. Werra

Dieter Harrsen
Landrat, Kreis Nordfriesland, Husum

Dr. Andreas Hollstein
Bürgermeister, Stadtverwaltung Altena, Altena

Dr. Michael Lübbersmann
Beigeordneter für Recht, Personal, Soziales, Bildung und Demografie , Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB), Berlin

Dirk Scheer
Beigeordneter und Dezernent, Landkreis Vorpommern-Greifswald, Greifswald

10:45 - 12:15

Wohnen & Services
Freitag, 02.09.2016 | 10:45 - 12:15

Forum 17: Preiswerter Wohnraum in Ballungsgebieten

Moderation

Lutz Freitag
Aufsichtsratsvorsitzender, GeWi Eisenhüttenstädter Gebäudewirtschaft GmbH

Was braucht es für Rahmenbedingungen, um preiswerten Wohnraum in Ballungsgebieten zu realisieren?

Sigrid Feßler
Verbandsdirektorin, vbw Verband baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V., Stuttgart

Restriktionen und Lösungen für preiswerten Wohnraum – Beispiele aus Berlin

Ingo Malter
Geschäftsführer, STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbh, Berlin

Preiswerter Wohnraum - aktueller Sachstand in NRW

Alexander Rychter
Verbandsdirektor, VdW Rheinland Westfalen, Düsseldorf

Arbeitswelt & Personal
Freitag, 02.09.2016 | 10:45 - 12:15

Forum 18: Gehen uns die Unternehmer aus? - Unternehmensnachfolge im demografischen Wandel

Moderation

Dr. Armgard Wippler
Unterabteilungsleiterin Mittelstandspolitik und Dienstleistungswirtschaft, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin

Nachwuchs für den Mittelstand - Unternehmertum attraktiver machen

Dr. Achim Dercks
Stellv. Hauptgeschäftsführer, DIHK e.V., Berlin

Nachfolge beginnt jetzt! - Praxisnahes Wissen zur Nachfolge in Deutschland

Laura Marwede
Projektleiterin "Nachfolge in Deutschland", Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Demografischer Wandel in Familienunternehmen

Sven Fietkau
Landesvorsitzender Berlin DIE FAMILIENUNTERNEHMER, Berlin

Mitten im Nachfolgeprozess – ein Bericht aus der Praxis

Johanna Strunz
Stellv. Bundesvorsitzende, DIE JUNGEN UNTERNEHMER

Pflege & Medizin
Freitag, 02.09.2016 | 10:45 - 12:15

Forum 19: Behinderte Menschen werden immer älter - Konzepte zur Teilhabe und Unterstützung

Moderation

Ingrid Völker
Geschäftsführende Gesellschafterin, WISO Institut für Wirtschaft und Soziales GmbH, Berlin

Einführung: Fortentwicklung der Unterstützungsangebote

Ulla Schmidt, MdB
Bundesministerin a.D., Bundesvorsitzende der Bundesvereinigung Lebenshilfe und Vizepräsidentin, Deutscher Bundestag, Berlin

Integration älterer Menschen mit lebenslanger Behinderung - Chancen und Herausforderung in Zeiten zunehmender Langlebigkeit

Prof. Dr. Ursula Lehr, Bundesministerin a.D.
Stellvertretende Vorsitzende, BAGSO e.V.

Ausrichtung von Leistungen für ältere psychisch beeinträchtigte Menschen nach dem persönlichen Teilhabebedarf

Matthias Warmuth
Geschäftsführer, Geschäftsbereich Unternehmensentwicklung, Zentrale der BBT-Gruppe, Barmherzige Brüder Trier gGmbH, Koblenz

Perspektiven für das stationär und ambulant betreute Wohnen älterer Menschen mit lebenslanger Behinderung

Pfarrer Martin von Essen
Stiftsvorsteher Evangelisches Johannesstift

Kommunale Gestaltung
Freitag, 02.09.2016 | 10:45 - 12:15

Forum 20: Zwischen Engagement und Überforderung - Integration von Flüchtlingen vor Ort

Moderation

Armin Lang
Bundesausschussvorsitzender, VdK Deutschland, Berlin

Zivilgesellschaft als Partner der Integration von Flüchtlingen

Gisela Erler
Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung im Staatsministerium Baden-Württemberg

Wohnungsvermittlung und Integration von Flüchtlingen im Wohnungsbestand

Friedrich Kiesinger
Geschäftsführer, Albatros gGmbH, Berlin

Versorgung traumatisierter Flüchtlinge

Dr. Mercedes Hillen
Geschäftsführerin und Ärztliche Leiterin, Zentrum ÜBERLEBEN gGmbH i. Gr., Berlin

Integration von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen

Björn Teuteberg
Regionalvorstand des Regionalverbands Berlin der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

13:00 - 14:15

Wohnen & Services
Freitag, 02.09.2016 | 13:00 - 14:15

Forum 21: Neue Wohnformen

Moderation

Dr. Andrea Töllner
Projektleiterin Geschäftstelle Modellprogramm "Gemeinschaftlich wohnen, selbstbestimmt leben" des BMFSFJ, FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V. Bundesvereinigung, Hannover

Einführung:

BMFSFJ-Modellprojekte: Gemeinschaftlich Wohnen – selbstbestimmt Leben

Dr. Matthias von Schwanenflügel
Abteilungsleiter Demografischer Wandel, Bundesministerium FSFJ, Berlin

Genossenschaftliches Mehrgenerationenwohnen

Gerd Hönscheid-Gross
Vorstand, Amaryllis eG / Villa Emma eG, Bonn

Oase für Menschen mit Demenz - Mäeutik als Schlüssel in ihre eigene Welt

Britta Schmidt
Geschäftsführerin, Seniorenpflegeheim Bischof- Ketteler Haus, Berlin

Wohn!Aktiv – Gemeinsam leben

Kerstin Kirsch
Geschäftsführerin, Gewobag MB mbH, Berlin

Arbeitswelt & Personal
Freitag, 02.09.2016 | 13:00 - 14:15

Forum 22: Integrationsfirmen - Chancen auf dem ersten Arbeitsmarkt?

Moderation

Dr. Gabriele Schlimper
Geschäftsführerin, Paritätischer Wohlfahrtsverband e.V., Landesverband Berlin

Verbesserungen durch das Bundesteilhabegesetz

Uwe Schummer, MdB
Mitglied des Deutschen Bundestages, Beauftragter für die Belange von Menschen mit Behinderung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Chronisch psychisch Kranke und schwerbehinderte Menschen - was können Integrationsfirmen leisten? Schaffung von Arbeitsplätzen speziell in der Zusammenarbeit mit Wohnungsbaugesellschaften

Dirk Glowka
Betriebsleiter, SFZ CoWerk gGmbH, Chemnitz

Praxisbeispiel eines Integrationsbetriebs

Bertram Sellner
Geschäftsführer, Irseer Kreis Versand gGmbH und Vorstand, Bundesarbeitsgemeinschaft Integrationsfirmen e.V., Kaufbeuren

Pflege & Medizin
Freitag, 02.09.2016 | 13:00 - 14:15

Forum 23: Menschen mit Demenz – verloren zwischen Krankenhaus und Pflege?

Moderation

Elimar Brandt
Vorstand, PflegeZukunfts-Initiative, Berlin Vorstand der Borghardtstiftung zu Stendal

Was muss ein demenzsensibles Krankenhaus leisten?

Dr. Rotraut Asche
Chefärztin, Evangelisches Krankenhaus Elisabeth Herzberge, Berlin

Praxisbeispiel: Begleitung dementiell Erkrankter im Krankenhaus

Wolfram Döring
Einrichtungsleiter, Stephanus Wohnen und Pflege gGmbH, Berlin

Was können Online-Angebote an Orientierung für Angehörige leisten?

Thilo Veil
Geschäftsführer, Töchter & Söhne Gesellschaft für digitale Helfer mbH, Berlin

Kommunale Gestaltung
Freitag, 02.09.2016 | 13:00 - 14:15

Forum 24: Keine Ärzte mehr - ist die medizinische Versorgung in ländlichen Regionen gefährdet?

Moderation

Ulf Fink
Senator a.D., Kongresspräsident, Vorsitzender Gesundheitsstadt Berlin e.V.

Einführung: Ansätze zur Verbesserung der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum

Gernot Kiefer
Vorstand, GKV-Spitzenverband, Berlin

Das Stadt-Land-Gefälle in der ärztlichen Bedarfsplanung – Stand und Perspektiven

Dr. Martin Albrecht
Geschäftsführer, IGES Institut GmbH, Berlin

Funktionale Intermediärstrukturen zur wohnortnahen ambulanten medizinischen Versorgung

Dr. Hans-Joachim Helming

Konfrontation oder Kooperation – lösungsorientierte Ansätze am Beispiel einer ländlichen Region

Dr. Jochen Selbach
Vorsitzender Ärzteschaft Bad Mergentheim, Bezirksärztekammer Nordwürttemberg, Bad Mergentheim

Stipendienprogramm des Landkreises Leer

Heike de Vries
Amtsleiterin, Gesundheitsamt Landkreis Leer

14:20 - 15:35

Wohnen & Services
Freitag, 02.09.2016 | 14:20 - 15:35

Forum 25: Sorgende Gemeinschaften – Sharing von Lebensraum und Lebenslagen

Moderation und Einführung

Dieter Hackler
Ministerialdirektor a.D., Vorstandsmitglied, Verein Innere Mission e.V., Bonn

Wie kann Architektur das Gesellschaftsbewusstsein stimulieren?

Wolfgang Frey
Frey Architekten, Freiburg

Seniorengenossenschaften – selbstorganisierte Solidarität

Edmund Görtler
Geschäftsführer, Modus - Institut für Wirtschafts- und Sozialforschung, Bamberg

Die Kommune als Sorgende Gemeinschaft

Annemarie Gerzer-Sass
Leitung der Konzeption und Beratung, Serviceagentur Mehrgenerationenhäuser des BMFSFJ, Berlin

Arbeitswelt & Personal
Freitag, 02.09.2016 | 14:20 - 15:35

Forum 26: Mit welcher Belegschaft ist man erfolgreich?

Moderation

Dr. Franz Dormann
Geschäftsführer, Gesundheitsstadt Berlin

Altersdurchschnitt 27 – die Personalpolitik von Ernst & Young

Peter Lennartz
Partner, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin

Generationenmix –(k)ein Problem bei uns?!

Peter Metz
Zentralbereichsleiter, Gesundheit Nordhessen Holding AG, Kassel

Changemanagment - Herausforderung für junge und alte Mitarbeiter

Gudrun Tschass
Head of HR DACH, Philips GmbH, Hamburg

Wandel im Personalwesen – erfolgreiche Personalsteuerung durch Leistungsbeurteilung

Uwe Hildebrandt
Hausleiter, ServiceLeben Holzhalbinsel, RENAFAN GmbH, Rostock

Pflege & Medizin
Freitag, 02.09.2016 | 14:20 - 15:35

Forum 27: Der ältere Patient – was muss eine gute Versorgung leisten?

Moderation

Matthias Warmuth
Geschäftsführer, Geschäftsbereich Unternehmensentwicklung, Zentrale der BBT-Gruppe, Barmherzige Brüder Trier gGmbH, Koblenz

Von Sturzalarm zu Sturzprävention – mehr Sicherheit im Alter

Dr. Jörg Habetha
Leitung Forschungsabteilung, Philips GmbH Market DACH, Eindhoven

Selbständig und selbstbestimmt: Moderne Versorgungskonzepte im Quartier

Ralf Zastrau
Geschäftsführer, Albertinen-Haus gGmbH, Hamburg

Kann Pharmakogenetik das Medikationsmanagement bei älteren Patienten unterstützen?

Prof. Dr. Wolfgang Höppner
Geschäftsführer, Bioglobe GmbH, Hamburg

Ziele und Nutzen von Outsourcing krankenhausnaher Dienstleistungen

Toralf Giebe
Geschäftsführer der Charité CFM Facility Management GmbH, Berlin

Kommunale Gestaltung
Freitag, 02.09.2016 | 14:20 - 15:35

Forum 28 - Podiumsdiskussion: Die Zukunft der Städte im 21. Jahrhundert

Moderation und Einführung

Prof. Dr. Dieter Flämig
Geschäftsführender stellv. Vorsitzender, INFRANEU e. V., Berlin

Energieeffizienz

Annette von Hagel
Beiratsvorsitzende, Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. - DENEFF, Berlin

Stadt-Umland-Mobilität

Prof. Dr. Andreas Knie
Geschäftsführer, InnoZ GmbH, Berlin

Gestaltung von Stadtquartieren – worauf kommt es perspektivisch an?

Prof. Arno Bunzel
Bereichsleiter Stadtentwicklung, Recht und Soziales, Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH, Berlin

15:35 - 16:15

Freitag, 02.09.2016 | 15:35 - 16:15

Get-Together