Programmdetails

Donnerstag, 03. September 2015

09:15 - 11:15

Donnerstag, 03.09.2015 | 09:15 - 11:15

Eröffnungsveranstaltung: Podiumsdiskussion: Beuten die Alten die Jungen aus?

Begrüßung

Ulf Fink
Senator a.D., Kongresspräsident, Vorsitzender Gesundheitsstadt Berlin e.V.

Podiumsdiskussion: Beuten die Alten die Jungen aus?

Moderation

Ulf Fink
Senator a.D., Kongresspräsident, Vorsitzender Gesundheitsstadt Berlin e.V.

Steffen Bilger, MdB
Vorsitzender der Jungen Gruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Deutscher Bundestag, Berlin

Prof. Dr. Axel Börsch-Supan
Direktor, Max Planck Institut für Sozialrecht und Sozialpoltik, München

Wolfgang Gründinger
Sprecher, Stiftung Generationengerechtigkeit, Berlin

Prof. Dr. Ursula Lehr, Bundesministerin a.D.
Vorsitzende der BAGSO

Die Demografiestrategie der Bundesregierung

Peter Altmaier, MdB
Bundesminister für besondere Aufgaben, Chef des Bundeskanzleramtes

11:45 - 13:15

Wohnen und Dienstleistung
Donnerstag, 03.09.2015 | 11:45 - 13:15

Forum 1: Wohnen und Services - Praxisbeispiele und Geschäftsmodelle

Moderation

Dr. Franz Dormann
Geschäftsführer, Gesundheitsstadt Berlin

Dienstleistungen für Ältere: Was macht die Wohnungswirtschaft selbst, wann sind Kooperationen sinnvoll?

Sigrid Feßler
Verbandsdirektorin, vbw Verband baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V., Stuttgart

Finanzierung von nicht umlagefähigen Serviceleistungen der Wohnungswirtschaft

Sophia Eltrop
Geschäftsführerin, HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH, Berlin

Unterstützung älterer Mieter – Prozessunterstützung in Serie

Jan Timmermann
Manager Geschäftsentwicklung, Deutsche Annington Immobilien S.E., Bochum

VitalLokal - Begegnungsstätte und Dienstleistungszentrum zugleich

Ramona Klukas
Stabsbereichsleiterin COO, LEG Wohnen NRW GmbH, Düsseldorf

Wohnen und Dienstleistung
Donnerstag, 03.09.2015 | 11:45 - 13:15

Forum 2: Finanzielle Rahmenbedingungen für den Wohnungsneubau

Moderation

Hendrik Jellema
Vorstandsvorsitzender, Gewobag-Stiftung Berliner Leben, Berlin und Aufsichtsratsvorsitzender, Eisenhüttenstädter Gebäudewirtschaft GmbH

Wohnungsneubau zu vertretbaren Preisen – wie ist das umsetzbar?

Hendrik Jellema
Vorstandsvorsitzender, Gewobag-Stiftung Berliner Leben, Berlin und Aufsichtsratsvorsitzender, Eisenhüttenstädter Gebäudewirtschaft GmbH

Finanzielle Rahmenbedingungen kommunaler Wohnungsunternehmen zur Anpassung und Erweiterung des Bestandes an demografische Entwicklungen

Ingo Malter
Geschäftsführer, STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbh, Berlin

Finanzierung von Seniorenimmobilien

Sonja Römer
Geschäftsführerin, HAGRA-WOHNBAU GmbH, Bendorf-Stromberg

Arbeitswelt und Personal
Donnerstag, 03.09.2015 | 11:45 - 13:15

Forum 3 - Podiumsdiskussion: Fachkräftemangel - was tun?

Teilnehmer der Podiumsdiskussion

Peter Clever
Mitglied der Hauptgeschäftsführung, BDA | Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Berlin

Karl Schiewerling, MdB
Sozialpolitischer Sprecher der CDU/CSU Bundestagsfraktion, Berlin

Benjamin Mikfeld
Leiter, Abteilung Grundsatzfragen des Sozialstaats und der sozialen Marktwirtschaft, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin

Raimund Becker
Vorstand Regionen, Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Dr. Achim Dercks
Stellv. Hauptgeschäftsführer, DIHK e.V., Berlin

Michael Fischer
Bereichsleiter Politik und Planung, ver.di Bundesverwaltung, Berlin

Pflege und Medizin
Donnerstag, 03.09.2015 | 11:45 - 13:15

Forum 4 - Podiumsdiskussion: Demenz - ist unser Gesundheitssystem vorbereitet?

Moderation

Dr. Franz Graf von Harnoncourt
Geschäftsführer, Malteser Deutschland gGmbH, Köln

Teilnehmer der Podiumsdiskussion

Prof. Dr. Wolfgang Maier
Direktor, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Bonn

Prof. Dr. Herbert Rebscher
Vorsitzender des Vorstandes, DAK-Gesundheit, Hamburg

Prof. Dr. Bertram Häussler
Vorsitzender der Geschäftsführung, IGES Institut GmbH, Berlin

Kommunale Gestaltung
Donnerstag, 03.09.2015 | 11:45 - 13:15

Forum 5 - Podiumsdiskussion: Städte gestalten den demografischen Wandel

Moderation

Franz-Reinhard Habbel
Sprecher und Beigeordneter, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Berlin

Teilnehmer der Podiumsdiskussion

Dirk Gerstle
Staatssekretär für Soziales, Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales, Berlin

Eckhard Horwedel
Geschäftsführer, DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co.KG und BauBeCon Sanierungsträger GmbH, Wiesbaden

Stefan Heinig
Abteilungsleiter Stadtentwicklungsplanung, Stadt Leipzig

Dipl.-Ing. Ricarda Pätzold
Wissenschaftlerin, Deutsches Institut für Urbanistik, Berlin

Wilfried Wendel
Vorstand, SAGA Siedlungs-Aktiengesellschaft, Hamburg

13:15 - 14:00

Donnerstag, 03.09.2015 | 13:15 - 14:00

Pressekonferenz: Präsentation der Ergebnisse des bundesweiten Modellprojektes „Es war einmal…MÄRCHEN UND DEMENZ“

Mitwirkende

Prof. Dr. Ingrid Kollak
Professorin für Pflegewissenschaft, Leiterin der wissenschaftlichen Begleitstudie, Alice Salomon Hochschule, Berlin

Silke Fischer
Direktorin, MÄRCHENLAND -  Deutsches Zentrum für Märchenkultur, Berlin

Diane Dierking
Projektleiterin, MÄRCHENLAND – Deutsches Zentrum für Märchenkultur, Berlin

Dr. Jochen Schellenberg
Geschäftsführer, KATHARINENHOF Seniorenwohn- und Pflegeanlage Betriebs-GmbH, Berlin

Alexander Dettmann
Geschäftsführer, AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE gemeinnützige GmbH

Marlies Ludwig
Schauspielerin und Märchenerzählerin

Silvia Ladewig
Märchenerzählerin

Mariella Ahrens
Schauspielerin

14:00 - 15:30

Wohnen und Dienstleistung
Donnerstag, 03.09.2015 | 14:00 - 15:30

Forum 6: Wohnen, Gesundheit, Pflege - Kooperationen in der Praxis

Moderation

Thomas Härtel, Staatssekretär a.D.
Vizepräsident, Deutscher Behindertensportverband e.V., Frechen

Einführung und Überblick

Dr. Bodo de Vries
Stellvertretender Vorsitzender des Vorstands, Evangelisches Johanneswerk e.V., Bielefeld

Strategische Bestandsentwicklung und operative Maßnahmen im Hinblick auf die demografische Entwicklung

Silvia Mohaupt
Leiterin Sozialmanagement, NEULAND Wohnungsbaugesellschaft mbH, Wolfsburg

Neue Touchpoints zur Altenhilfe als Antwort auf die Kundenbedürfnisse von morgen

Tobias Nowoczyn
Bereichsleiter Jugend und Wohlfahrtspflege, DRK Generalsekretariat, Berlin

Welche Partner benötige ich für die optimale Versorgung von Demenzkranken?

Dr. med. Ursula Sottong
Abteilungsleitung, Malteser Deutschland, Fachstelle Demenz, Köln

Wohnen und Dienstleistung
Donnerstag, 03.09.2015 | 14:00 - 15:30

Forum 7: Neubau von Pflege- und Betreuungseinrichtungen in Innenstadtlagen

Moderation

Sabine Sickau
Geschäftsführerin, Stephanus Wohnen & Pflege gGmbH, Berlin

Überblick: Neubau in Innenstadtlagen

Ulrich Schartow
Geschäftsführer, IS Immobilien-Service GmbH, Köln

Projektentwicklung von Sozialimmobilien unter veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen

Judith Bögelsack
Leitung Projektsteuerung, Renafan GmbH, Berlin

Praxisbeispiel: Jung und Alt in Berlin-Adlershof. Neubau von 170 barrierefreien Wohnungen

Toni Trautwein
Leiter Projektentwicklung, TERRAGON INVESTMENT GmbH, Berlin

Arbeitswelt und Personal
Donnerstag, 03.09.2015 | 14:00 - 15:30

Forum 8 - Podiumsdiskussion: Weiterbildung im demografischen Wandel

Moderation

Simone Pfister
Geschäftsführende Gesellschafterin, Below Tippmann & Compagnie Personalberatung GmbH, Berlin

Überblick: Weiterbildungsbedarf im demografischen Wandel

Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Möller
Direktor des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Nürnberg

Teilnehmer der Podiumsdiskussion

Egbert Biermann
Sonderbeauftragter des Hauptvorstandes der IG Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), Hannover

Dr. Ottmar Döring
Stellv. Geschäftsführer, Forschungsinstitut Betriebliche Bildung f-bb gGmbH, Nürnberg

Dirk Werner
Leiter Kompetenzfeld Berufliche Qualifizierung und Fachkräfte, Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.

Dr. Oliver Heikaus
Leiter des Bereichs Weiterbildung, DIHK e.V., Berlin

Pflege und Medizin
Donnerstag, 03.09.2015 | 14:00 - 15:30

Forum 9: Mobile Health - Belohnung für gesundheitsbewusstes Verhalten?

Moderation

Prof. Dr. Norbert Klusen
Honorarprofessor, Leibnitz Universität Hannover und ehemaliger Vorstandsvorsitzender, Techniker Krankenkasse, Hamburg

Überblick: Gesundheitsapplikationen auf mobilen Geräten – was wird entwickelt?

Prof. Dr. Harald Mathis
Leiter des Fraunhofer-Anwendungszentrums SYMILA -Systeme für mobile Dienste und moderne intelligente Lebens- und Arbeitswelten und Leiter der Abteilung BioMOS-Biomolekulare Optische Systeme, Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Hamm

Digital wird normal - mobile Gesundheit braucht Patientennutzen!

Kai Kolpatzik
Abteilungsleiter, Abteilung Prävention, Geschäftsführungseinheit Versorgung, AOK-Bundesverband, Berlin

Therapietreue per App – Potenzial und Anwendungsbeispiele

Sebastian Gaede
Geschäftsführer, SmartPatient GmbH, München

Diabetes – Unterstützung per Smartphone-App

Marten Haesner
Leiter AG Alter+Technik, Forschungsgruppe Geriatrie, Charité-Universitätsmedizin Berlin

Kommunale Gestaltung
Donnerstag, 03.09.2015 | 14:00 - 15:30

Forum 10 - Podiumsdiskussion: Ländliche Räume gestalten den demografischen Wandel

Moderation

Dieter Hackler
Ministerialdirektor a.D., Vorstandsmitglied, Verein Innere Mission e.V., Bonn

Einführung: Ländliche Räume – zentrale Stärke Deutschlands

Ingbert Liebing, MdB
Bundesvorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU und CSU Deutschlands, Berlin

Teilnehmer der Podiumsdiskussion

Uwe Krappitz
Geschäftsführer, Regina GmbH, gemeinnütziges Unternehmen der Kommunen des Landkreises Neumarkt i.d.OPf., Neumarkt

Stefan Reuß
Landrat, Werra-Meißner-Kreis, Eschwege

Udo Recktenwald
Landrat, Landkreis St. Wendel

Wilhelm Gebhard
Bürgermeister, Stadt Wanfried

16:00 - 17:30

Wohnen und Dienstleistung
Donnerstag, 03.09.2015 | 16:00 - 17:30

Forum 11: Altersgerechte Gestaltung von Wohnraum - Normen, Kosten, Barrieren

Moderation und Einführung

Michael Reichenbach
Architekt und Geschäftsführer, Reichenbach ProjektServices GmbH, Berlin

Barrierefreier Umbau von Ein- und Zweifamilienhäusern - praxisorientierte Analyse, Planung und Realisierung

Irmtraud Swoboda
Dipl. Ing. Architektin (TU), Barrierefreier Umbau von Ein- und Zweifamilienhäusern, Braunfels

Altersgerechter Umbau im Wohnungsbestand

Kristina Jahn
Mitglied des Vorstands, degewo AG, Berlin

ready - Vorbereitung für altersgerechtes Bauen

Prof. Dr. Thomas Jocher
Direktor, Architekt und Stadtplaner, Institut Wohnen und Entwerfen (IWE), Universität Stuttgart

Wohnen und Dienstleistung
Donnerstag, 03.09.2015 | 16:00 - 17:30

Forum 12: Markttrends: Neue Wohn- und Betreuungskonzepte

Moderation

Bernd Tews
Geschäftsführer, bpa - Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Berlin

Einführung: Potenziale altersgerechter Wohnungsanpassung

Franziska Wiegandt
Referentin, Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Bonn

Von Pflegeheimen zu Betreuungseinrichtungen

Prof. Dipl.-Ing. Rudolf Schricker
Innenarchitekt und Designer, Planungsatelier Schricker, Stuttgart

Intelligente Planung von Healthcare-Immobilien - Steigerung der Wertschöpfung durch hybride Nutzung

Michael Schlenke
Geschäftsführer, The Caretakers e.K., Kaarst

Arbeitswelt und Personal
Donnerstag, 03.09.2015 | 16:00 - 17:30

Forum 13: Betriebliche Gesundheitsförderung – was hilft wirklich?

Moderation

Sabine Hochstadt
Geschäftsbereichsleiterin, AOK-Nordost, Potsdam

Impfungen für Erwachsene – ein unterschätztes Thema

Dr. Martina Littmann
Abteilungsleiterin, Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern, Rostock

psyGA - Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt

Sabrina Sebbesse
Referentin Projekt „psyGA“, BKK Dachverband e.V., Berlin

Erfolgsfaktoren für Gesundheitsförderung in Kleinst- und Kleinunternehmen

Wilfried Both
Leiter Gesundheitsförderung, IKK Südwest, Koblenz

Warum wir bei Knauer unsere Mitarbeiter am liebsten in den Garten schicken

Alexandra Knauer
Geschäftsführerin, Knauer Wissenschaftliche Geräte GmbH, Berlin

Pflege und Medizin
Donnerstag, 03.09.2015 | 16:00 - 17:30

Forum 14: Schnittstelle Krankenhaus/Pflege - wie organisieren wir eine bessere Versorgung?

Moderation

Prof. Dr. Dr. Alfred Holzgreve
Direktor Klinische Forschung und Akademische Lehre, Klinikum Neukölln, Vivantes Klinikum GmbH, Berlin

Grundlagen eines qualifizierten Entlassmanagements

Prof. Ulrike Höhmann
Studiengangsleitung, „Multiprofessionelle Versorgung von Menschen mit Demenz“, Universität Witten/Herdecke

Die Sicht der Kostenträger

Ina Möckel
Abteilung Krankenhäuser, Referat Krankenhausvergütung, GKV-Spitzenverband, Berlin

Vermeidung von Drehtüreffekten zwischen Krankenhaus und Altenhilfe

Dr. Alex Blaicher
Geschäftsführer, Malteser Sachsen-Brandenburg gGmbH, Kamenz

Übergang Krankenhaus/ambulante Pflege – Erwartungen der pflegenden Angehörigen

Christine Schmidt-Statzkowski
Inhaberin, PREMIO, Pflege – Ressourcen – Management – Information, Berlin

Kommunale Gestaltung
Donnerstag, 03.09.2015 | 16:00 - 17:30

Forum 15: Gestaltung des demografischen Wandels vor Ort

Moderation und Einführung

Uwe Lübking
Beigeordneter, Deutscher Städte- und Gemeindebund e.V., Berlin

Schrumpfung und Wachstum: Wie können Kommunen reagieren?

Dr. Steffen Maretzke
Projektleiter im Referat Raumentwicklung, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im BBR, Bonn

Niedrigschwellige Beratung und Betreuung

Reinhard Pohlmann
Bereichsleiter, Stadt Dortmund

Beratungsstrukturen für ältere Menschen - Erfahrungen aus Niedersachsen

Björn Kemeter
Referatsleiter Seniorenpolitik, Bürgerschaftliches Engagement, Selbsthilfe, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Hannover

Im Quartier bleiben – Nachbarschaft leben

Susanne Tyll
Beratung-Fortbildung-Projektentwicklung, Krefeld

17:30 - 18:00

Donnerstag, 03.09.2015 | 17:30 - 18:00

Get-together

19:00 - 22:00

Donnerstag, 03.09.2015 | 19:00 - 22:00

Galadinner und Preisverleihung: Preisverleihung der Initiative "Deutschland - Land des Langen Lebens"

(gesonderte Anmeldung erforderlich)