Preisträger der Initiative 2010

Rita Süßmuth zeichnet acht Preisträger der Initiative „Deutschland – Land des Langen Lebens“ aus

Berlin, 17. September 2010 - Rita Süßmuth, Bundestagspräsidentin a.D., würdigte am 15. September die Preisträger der Initiative „Deutschland – Land des Langen Lebens.“ „Die gekürten Projekte veranschaulichen beispielhaft die Chancen des demografischen Wandels“, sagte Rita Süßmuth, die die Initiative vor einem Jahr mitbegründet hatte. Ausgezeichnet wurden acht Preisträger in sieben Kategorien.

Die Preisverleihung war der Startschuss für die Initiative „Deutschland – Land des Langen Lebens“. Sie fand im Rahmen des „Zukunftsforums Langes Lebens“ statt, auf dem sich am Mittwoch und Donnerstag in Berlin knapp 700 Entscheidungsträger aus Bundespolitik und Wirtschaft über die Chancen einer älter werdenden Gesellschaft beraten hatten.

Technologische Produkte

Mit ihren Lösungen in den Bereichen Telemonitoring und Aktivitätsmonitoring wurde die Aipermon GmbH in der Kategorie Technologische Produkte ausgezeichnet. In dem Vitaldaten wie Blutdruck, Gewicht, EKG, körperliche Aktivität usw. von zu Hause aus direkt an den Arzt übertragen werden, kann der Arzt den Gesundheitszustand seines Patienten rund um die Uhr überwachen. Die technologischen Produkte von Aipermon geben den kranken älteren Menschen mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden.

In der gleichen Kategorie gewann die Future Shape GmbH mit ihrem Produkt „SensFlor Mat”. Die funkbasierten SensFloor Matten werden in die Wohnung gelegt und signalisieren Stürze oder das Verlassen des Raums. Sie können zudem unterscheiden, ob jemand ins Bett geht oder aufsteht. So kann beim Aufstehen das Orientierungslicht ein- oder gefährliche Hausgeräte, wie Herd oder Bügeleisen ausgeschaltet werden - und damit Unfällen vorgebeugt werden.  

Aipermon GmbH

Future Shape GmbH

Vernetztes Leben

Die Smart Living GmbH & Co. KG ist für den Smart Living Manager (SLIM) in der Kategorie „Vernetztes Lebens“ ausgezeichnet worden. Über das TV-Gerät können Mieter Zugang zu lokalen und personalisierten Informationen erhalten, Dienstleister aus ihrer Umgebung buchen und Bestellungen für Waren des täglichen Bedarfs ordern. Bei Interesse kann über das System auch direkt Kontakt zum Vermieter, Dienstleister oder zu anderen Nutzern der Plattform aufgenommen werden, bis hin zu einer „Schwarzen Brett“ Quartiers-Funktion.

Smart Living GmbH & Co. KG

Medizin

Prof. Dr. Hans-Peter Meier-Baumgartner wurde von der Initiative Deutschland – Land des Langen Lebens für sein Lebenswerk in der Kategorie „Medizin“ geehrt. Der Mediziner zählt zu den profiliertesten Wegbereitern der deutschen Geriatrie. Unter seiner Leitung entwickelte sich das Albertinen Haus in Hamburg zu einem der führenden Zentren für Geriatrie und Gerontologie in Deutschland. Hier hatte er in den 90er Jahren ein Netzwerk für Gesundheitsprävention aufgebaut, das Angebote wie Ernährung, Bewegung und soziale Aktivitäten miteinbezieht.

Prof. Dr. Hans-Peter Meier-Baumgartner

Beitrag der Älteren für die Gesellschaft

Ältere Menschen engagieren sich für ihre Mitmenschen. Der Aktivsenioren Bayern e.V. tut dies in besonders vorbildlicher Weise, deshalb wurde der Verein in der Kategorie „Beitrag der Älteren für die Gesellschaft“ ausgezeichnet. Mit ihrer Berufs- und Lebenserfahrung beraten mehr als 360 Senioren ehrenamtlich junge Menschen bei der Unternehmensgründung, beraten Firmen zu diversen Fragen wie Umweltmanagement und halten Fachvorträge in Bildungseinrichtungen.

Aktivsenioren Bayern e. V.

Lebensentwürfe für das Alter

2006 startete die BASF das Projekt „Generations@Work“. Jetzt wurde das Programm in der Kategorie „Lebensentwürfe für das Alter“ ausgezeichnet. Ziel des Programms ist es, die Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Produktivität der Belegschaft zu erhalten. Lebenslanges Lernen wird so zum festen Bestandteil des Arbeitslebens bis ins Rentenalter. Mit „Generations@Work“ verfolgt die BASF eine nachhaltige Personalpolitik, bei der es auch um qualifizierten Nachwuchs geht.

BASF S.E.

Höchstleistungen im Alter

Auch im hohen Alter können Menschen noch Höchstleistungen vollbringen. Draga Matkovic ist ein beeindruckendes Beispiel dafür. Mit ihren 103 Jahren spielt sie noch atemberaubend Klavier. Ihre musikalischen Künste führte die alte Dame bei der Preisverleihung am 15. September  in Berlin vor. Die anwesenden Gäste konnten sich selbst davon überzeugen, warum Draga Matkovic den Preis in der Kategorie „Höchstleistungen im Alter“ gewann.

Die Initiative „Deutschland – Land des Langen Lebens“ wurde 2009 von Ulf Fink, Senator a.D. und Vorsitzender von Gesundheitsstadt Berlin, zusammen mit Ursula Lehr, Lea Rosh, Dr. Henning Scherf und Prof. Dr. Rita Süßmuth gegründet. Ziel der Initiative ist es, Impulse für einen gesellschaftlich und wirtschaftlich erfolgreichen Umgang mit dem demografischen Wandel zu geben.

Pressekontakt

Dr. Franz Dormann
Gesundheitsstadt Berlin GmbH
Französische Straße 23
10117 Berlin
Fon +49 (0)30 - 7001 176 – 20
Fax +49 (0)30 - 7001 176 - 11
E-Mail: office(at)gesundheitsstadt-berlin.de
Internet: http://www.gesundheitsstadt-berlin.de/

Weiter Informationen unter: www.zukunftsforum-langes-leben.de